Senat

Aus InfoTUM
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steckbrief

Der Senat ist, gemeinsam mit dem Hochschulrat, das höchste Gremium unserer Hochschule. Gemeinsam entscheiden diese Gremien über die "Entwicklungsrichtung" der TU München und beschließen zum Beispiel die Einrichtung neuer Studiengänge oder Satzungsänderungen in Studien- oder Prüfungsordnungen. Außerdem bilden sie das Kontrollgremium für das operative Geschäft der Hochschulleitung. Im Senat sitzen auch zwei gewählte Vertreter aus den Reihen der Studierenden (siehe Hochschulwahl). Manche Entscheidungen des Fakultätsrats müssen durch den Senat abgesegnet werden.

Mitglieder

Seit Oktober 2014 besteht der Senat aus folgenden Mitgliedern:

  • 6 Hochschullehrer
  • 1 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 1 Nicht-Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 1 Frauenbeauftragte
  • 2 Studierende
  • 1 Doktorandenvertreter (nicht stimmberechtigt)

Aufgaben

Die Aufgaben des Senats sind im Bayerischen Hochschulgesetz im Art. 25 festgelegt:

Der Senat

  1. beschließt die von der Hochschule zu erlassenden Rechtsvorschriften, soweit nichts anderes bestimmt ist,
  2. beschließt in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung für die Forschung und die Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses und für die Erfüllung des Gleichstellungsauftrags,
  3. bestimmt Forschungsschwerpunkte und beschließt Anträge auf Einrichtung von Sonderforschungsbereichen und Graduiertenkollegs sowie entsprechenden Einrichtungen,
  4. beschließt Vorschläge für die Einrichtung, Änderung und Aufhebung von Studiengängen,
  5. nimmt zu den von Berufungsausschüssen beschlossenen Vorschlägen für die Berufung von Professoren und Professorinnen Stellung,
  6. beschließt auf der Grundlage des Beschlusses des Fakultätsrats Vorschläge für die Bestellung von Honorarprofessoren und Honorarprofessorinnen,
  7. beschließt über die Erteilung der Würde eines Ehrensenators oder einer Ehrensenatorin, eines Ehrenbürgers oder einer Ehrenbürgerin oder eines Ehrenmitglieds der Hochschule,
  8. nimmt die Aufgaben des Fakultätsrats wahr, wenn die Hochschule nicht in Fakultäten gegliedert ist,
  9. beschließt über die Bestätigung der Vorschläge für die Bestellung der nicht hochschulangehörigen Mitglieder des Hochschulrats,
  10. wirkt in sonstigen Angelegenheiten mit, soweit dies durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes vorgesehen ist.